Autor Thema: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?  (Gelesen 2306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 26.085
urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« am: 16-01-2012, 19:54:33 »
was is gscheiter? Die Mehrstunden (habe keine Überstunden, weil ich nicht vollzeit arbeite) auszahlen lassen oder den Urlaub. es ist so, dass ich rein von der Kündigungsfrist her Mitte Februar februar fertig wär. ich möcht gern Ende Jänner gehen und das könnte ich entweder mittels Urlaub oder mittels Mehrstunden erreichen. was ist gscheiter?
Ein Kollege meinte letztens, dass es gscheiter wäre sich den Urlaub auszahlen zu lassen und die Mehrstunden zu nehmen, denn dann würde sich auch mein Kündigungszeitpunkt nach vorne verschieben - somit könnte ich früher AL erhalten.

fall down seven times
stand up eight


Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

Optimismus ist oft einfach nur ein Mangel an Information

Ich habe ein Buch über Zeitmanagement... fand aber noch nie die Zeit es zu lesen

Offline FaceValue

  • bodenständige Träumerin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 7.858
  • Supports The Police
Re: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« Antwort #1 am: 16-01-2012, 20:35:25 »
was dein kollege sagt, versteh ich nicht. eher das gegenteil: wenn du dir den urlaub auszahlen lässt, giltst du für die zeit ( = tage), für die du urlaubsersatzleistung erhältst noch als beschäftigt, sprich über den tatsächlichen letzten arbeitstag hinaus. und für diese zeit gibt's kein arbeitslosengeld, so viel ich weiß.

rein monetär gesehen wär's wohl trotzdem gscheiter, den urlaub auszahlen zu lassen, weil da anteilig die sonderzahlungen auch mitgerechnet werden.
Life is a dance, a romance, where ye take your chances
~~~~~  ~~~~~  ~~~~~
We got a hot crustacean band

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 26.085
Re: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« Antwort #2 am: 16-01-2012, 20:53:16 »
na, das is genau das selbe: wenn ich den Urlaub auszahlen lass, bin ich um die Zeit noch beschäftigt. wenn ich ZA nehme nicht (=Zeitpunkt schiebt sich nach vorne).
und daher würd diese Zeit eben schon zählen.
fall down seven times
stand up eight


Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

Optimismus ist oft einfach nur ein Mangel an Information

Ich habe ein Buch über Zeitmanagement... fand aber noch nie die Zeit es zu lesen

Offline FaceValue

  • bodenständige Träumerin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 7.858
  • Supports The Police
Re: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« Antwort #3 am: 16-01-2012, 20:54:55 »
eben, also wäre es gscheiter, den urlaub NICHT auszahlen zu lassen - wenn es rein um den zeitpunkt geht.
Life is a dance, a romance, where ye take your chances
~~~~~  ~~~~~  ~~~~~
We got a hot crustacean band

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 26.085
Re: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« Antwort #4 am: 16-01-2012, 20:57:59 »
wart jetzt bin i verwirrt... *G*
also er hat auf jeden Fall gemeint, i soll den Urlaub auszahlen lassen und ZA nehmen.
du meinst das auch, weil dann die anteiligen WR und UB auch gezahlt werden...
na, da bin ich ja mal neugierig, ob sie das machen - wobei so viel ists dann ja ned.
fall down seven times
stand up eight


Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

Optimismus ist oft einfach nur ein Mangel an Information

Ich habe ein Buch über Zeitmanagement... fand aber noch nie die Zeit es zu lesen

Offline FaceValue

  • bodenständige Träumerin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 7.858
  • Supports The Police
Re: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« Antwort #5 am: 16-01-2012, 22:06:21 »
wenn du früher arbeitslosengeld kassieren willst --> mehrstunden auszahlen
wenn du mehr geld über die gehaltsabrechnung haben willst --> urlaub auszahlen

so hab ich's gemeint. wobei du sowieso im ersten monat kein geld vom ams siehst, wenn du selbst kündigst. (weiß nicht, wie dein dv offiziell beendet wird.)
Life is a dance, a romance, where ye take your chances
~~~~~  ~~~~~  ~~~~~
We got a hot crustacean band

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 26.085
Re: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« Antwort #6 am: 16-01-2012, 22:18:36 »
hm... da wäre jetzt fraglich, was mehr bringt...
fall down seven times
stand up eight


Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

Optimismus ist oft einfach nur ein Mangel an Information

Ich habe ein Buch über Zeitmanagement... fand aber noch nie die Zeit es zu lesen

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 26.085
Re: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« Antwort #7 am: 17-01-2012, 20:13:14 »
so, alles wiederum egal.

ich dachte mir, ich sage es meiner Chefin heute, damit es keine Probleme gibt - es soll einfach rechtzeitig ausgemacht werden. dachte ich.
also geh ich heute hin und sage: ich möchte gerne mit Ende Jänner aufhören und die restlichen zwei Wochen ZA nehmen.
sie: "und urlaub auch"
ich: "den möchte ich gerne ausbezahlt bekommen"
sie: "nein, mir ist es lieber, wenn Sie alles konsumieren. Ich möchte nichts auszahlen."
und dann ihr beschissenes: "ich hoffe, das ist ok für Sie"
ich: "naja, für mich gehts halt auch um das Geld."
Sie: "für uns auch."

und weil ich ja einen Kurs gemacht habe, darf ich den ja auch zurück zahlen.

also, sie zahlen nix, aber ich schon.
und das Argument "für sie ist es ja auch Geld"... also zwei Wochen Urlaub ausbezahlen für eine, die da in der minderen Lohnstufe ist. das wären vielleicht, wenns gut geht, 700 Euro. wahrscheinlich nicht mal! (habs nicht berechnet). Das ist doch kein Geld für diese Firma! ich hätt meine Nachfolgerin besser einschulen können, meine Arbeiten noch fertig machen können. aber wir haben das ausgerechnet mit der LV und sind auf den heutigen Tag gekommen. also bin ich gegangen.
echt... also kein Entgegenkommen. ÜBERHAUPT KEINES! also nicht mal ein BISSI! Das ist so eine Schweinerei!

meine Nachfolgerin ist gestern eh schon mit der Chefin das erste mal zusammengekracht und derweil ist sie von diesem meinem Arbeitsplatz nicht so begeistert. versteh ich. immerhin wars nicht umsonst so, dass im August die damalige gegangen ist, dann bis November, wo ich begonnen hatte, zwei die Stelle angetreten haben und wieder weg sind. und als ich anfing war die auch nicht mehr da. also das ist schon ein gehöriger Verschleiß. nicht...?
fall down seven times
stand up eight


Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann

Optimismus ist oft einfach nur ein Mangel an Information

Ich habe ein Buch über Zeitmanagement... fand aber noch nie die Zeit es zu lesen

Online Kurai

  • Zellenquälerin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 9.576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Xs' Chili
Re: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« Antwort #8 am: 17-01-2012, 20:20:45 »
Alles was ich bis jetzt von dir über diese Firma gehört hab, war echt org, sei froh, dass du dort endlich aufgehört hast und scheiß auf die! Hast dich da recht lang durchgequält (vorallem hab i den Eindruck, dass du da eh recht sensibel bist), und schau, jetzt hast kein Bauchweh mehr am Sonntag!
"So roll me further, bitch."

Online Charisma

  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 23.680
  • Wuff Wuff!
Re: urlaub oder Mehrstunden auszahlen lassen?
« Antwort #9 am: 17-01-2012, 20:41:50 »
Kurai hat schon alles gesagt - sei froh, dassd weg bist, und irgendwann wirst wissen, wofür's gut war - und wenn's dein Wohlbefinden is, des reicht a scho!
"Ich LIEBE Kätzchen!"

Hallo lieber Gast! Um mehr Antworten lesen zu können, musst du dich entweder anmelden oder registrieren!