Autor Thema: bei Kollegen "abmelden"  (Gelesen 327 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vorhängchen

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 3.502
  • Geschlecht: Weiblich
bei Kollegen "abmelden"
« am: 06-08-2019, 12:31:12 »
so, vielleicht gehört das ja auch ins Blödsinn aber folgendes:

 Meine Kollegin will, dass man sich bei ihr abmeldet wenn man den Platz verlässt und kurz sagt wo man hingeht. Ausgenommen ist WC, Drucker etc. Aber wenn man in ein Meeting geht oder zu anderen Kollegen. Grundsätzlich bin ich ja da bei ihr, schnell ne Info geben, dabei sehe ich ja kein Problem aber oft bin ich einfach gedankenversunken und rasch nur zur einer Kollegin unterwegs. Jetzt hat sie mich schon zwei Mal im ganzen Stockwerk gesucht weil ich so lange (20 min.) weg war. Sie hat sich schon sorgen gemacht und dachte mir wäre was passiert  ???  
Wo war ich ? Ich war am WC und danach hab ich mich mit einer Kollegin vertratscht und das andere Mal war Sie nicht am Platz, konnte mich somit nicht abmelden, und musste in ein anderes Stockwerk.

Wie praktiziert ihr das im Büro ?
Gebt ihr einen Kollegen auch immer bescheid ?
Nervt es euch vielleicht sogar, dass euch niemand Bescheid gibt ?
everything happens for a reason. but sometimes the reason is that you´re stupid and you make bad decisions.

Offline FaceValue

  • bissyk
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 12.462
Re: bei Kollegen "abmelden"
« Antwort #1 am: 06-08-2019, 12:52:59 »
Ich melde mich ab, wenn ich weiß, dass ich länger als üblich weg sein werde. Also für die Mittagspause, für Besprechungen, oder wenn ich weiß, ich muss mit jemandem etwas klären, das länger dauern könnte. Aber wenn ich nur kurz aus dem Zimmer gehe, um mit dem Kollegen drei Zimmer weiter was zu bereden, meld ich mich nicht ab. Obwohl es da natürlich genauso passiert, dass man im Endeffekt länger weg ist, weil man mehr bespricht, oder sich mit wem anderen verquatscht, oder das WC auch gleich "miterledigt". Fürs Klo meld ich mich auch nicht ab - meine neue Kollegin macht das aber und ich find das eher befremdlich. Ich brauch das eigentlich ned wissen, wenn sie aufs Klo geht (wenn es nur zwei Minuten dauert schon gar nicht und wenn's länger dauert, ja mei, das is auch menschlich.) ;P

Beim Abmelden geht es mMn nur darum, dass es blöd rüberkommt, wenn keiner von den Kollegen weiß, wann man ungefähr wieder zurückkommt und erreichbar sein wird. Wenn zB jemand anruft und ich weiß, die Kollegin ist nur kurz rauchen, sag ich, er kann in 10 Minuten nochmal anrufen oder wird zurückgerufen. Wenn sie in einem Meeting ist, kann ich sagen, dass es länger dauert und er ruft nicht alle 10 Minuten wieder an. ;)

Dass man sich sorgt, weil jemand 20 Minuten weg ist, find ich übertrieben.  ??? Überhaupt, wenn derjenige nicht außer Haus gegangen ist.
_~* Der Tanz ist das Ziel. *~_

Offline Ginger

  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 5.268
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich bin die löwin *roar*
Re: bei Kollegen "abmelden"
« Antwort #2 am: 06-08-2019, 12:58:56 »
Wir haben die Angewohnheit das Telefon auf Kollegen die nicht im gleichen Betrieb sind umzuleiten. Sprich man ruft da an, sagt man ist im Haus unterwegs und leitet um. Wenn da keiner abhebt leitet man aufs eigene Handy um. So. Jetzt kommt es manchmal vor das dann bei dir das Telefon klingelt, jemand erzählt dir was er will, das tritt nen arbeitsprozess los bis man kurz vor Vertragsabschluss drauf kommt, das der Mensch eigentlich im Partnerbetrieb angerufen hat und zu mir umgeleitet wurde.  ::)  grrrr!
Ansonsten kommt es für mich voll drauf an wie "wichtig" du für andere bist. Sprich wenn ich oft und viel von dir brauche um meine Arbeit machen zu können oder auch wenn wir gemeinsam am Telefon hängen und ich muss Leuten sagen das du grad nicht am Platz bist, wüsste ich schon gern ob du in 5 Minuten wieder da bist, oder in 3 Stunden..
Absonsten ists mir recht egal wo sich Kollegen herumtreiben  :P
She speaks in third person so that she can forget that she's me...

Offline nox

  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 6.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Süchtla
    • glaubste
Re: bei Kollegen "abmelden"
« Antwort #3 am: 07-08-2019, 05:42:52 »
Abmelden war bei uns früher "üblich" aber seit jeder ein Handy hat ists irgendwie ausgelaufen.

Was bei uns allerdings ist (15 Leute im Stockwerk) jeder begrüsst jeden am Morgen und jeder verabschiedet sich von jedem beim heimgehen.
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht, dass du tot bist.
Das ist nur schwer für die anderen.

Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Online TheMechanix

  • Ving Tsun - Poetenfee
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 17.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Life is a Rollertoaster!
    • Beschwerdestelle
Re: bei Kollegen "abmelden"
« Antwort #4 am: 07-08-2019, 07:11:12 »
Also wenn sich wer Sorgen macht, weil ich 20 Minuten im Haus weg bin:  (fubar) - Und ja, wenn ma weiß, man ist länger abwesend, sagt ma eh was, aber ich meld mich doch net jedesmal ab wie in der Schule ;D - I bin ja net 12... ;D - Und wenn meine Kollegin mal weg is und an Anruf kriegt, dann sagt ich halt "Die Kollegin ist grad nicht auf ihrem Platz" und fertig...und wenn derjenige no amal anruft, dann hört er halt "tut mir leid, die Kollegin ist leider immer noch nicht da"...

Aus was für Scheiß man ein Drama machen kann, erstaunt mich trotz bald 18 Berufsjahren a immer wieder... ;D
Das Leben ist jetzt! :D

Scheiß aufs Leben, Hauptsoch' es gibt Kaffee!

Offline wuschelengel

  • Pärchenmama
  • Facility Management
  • *****
  • Beiträge: 19.976
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schwer Forumssüchtig
Re: bei Kollegen "abmelden"
« Antwort #5 am: 07-08-2019, 07:45:56 »
Wenn ich das lese, bin ich wieder einmal richtig froh, dass ich in keinem Büro arbeite. Ich hab das eh schon als Jugendliche beim Ferialjob bemerkt, dass dieses ganze Drumherum nicht mein Fall ist. 

Würde mich furchtbar nerven. 

Ich gebe nur Bescheid, wenn ich für ein Telefonat oder Gespräch die Arbeitsräume verlassen muss, weils drinnen zu laut ist und dann wer anderer die Aufsichtspflicht kurzzeitig übernehmen muss.
Von mir eröffnete Themen haben nichts mit mir und meinem Leben zu tun, es sei denn dies geht explizit aus meinem Posting hervor.

Offline hanni ohne nanni

  • depressives partygirl
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 10.638
  • Geschlecht: Weiblich
Re: bei Kollegen "abmelden"
« Antwort #6 am: 07-08-2019, 09:15:33 »
In meiner Abteilung: Ich sag nur Bescheid, wenn ich eine Besprechung hab oder ich weiß, dass ich länger im Haus unterwegs sein werde, weil ich gleich mehrere Dinge erledige. WC, Drucker etc. wird nicht gemeldet *g*
Später kommen und früher gehen kündige ich schon an.

Mit anderen Abteilungen: Da ist die Kommunikation tlw schwierig, da ich Kollegen hab, die oft und lange (Rauch-)Pausen machen und sich dann auch nicht vom Telefon abmelden. Bei uns gibt's prinzipiell "erreichbar" und "nicht stören", aber das wollen viele noch immer nicht checken. Bei längeren Abwesenheiten/Terminen außer Haus sagen sie aber Bescheid und das ist wichtig, da wir auch eine allgemeine Telefonklappe haben - und da sollte ich dann schon ungefähr wissen, wann wer da ist.

@wuschel
was würde dich nerven? sagen, dass du in einer Besprechung bist und bis XY nicht erreichbar bist?  ;)
Glaub nicht alles was du denkst.

Offline wuschelengel

  • Pärchenmama
  • Facility Management
  • *****
  • Beiträge: 19.976
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schwer Forumssüchtig
Re: bei Kollegen "abmelden"
« Antwort #7 am: 07-08-2019, 10:30:49 »
Nein, das nicht. 

Aber dass mich da eventuell wer sucht?! Dass ichs sagen soll, wenn ich aufs WC muss? 

Ich bin aber einfach wirklich kein Bürotyp. Ich würde das tägliche, enge Arbeiten neben anderen nicht gerne haben und auch nicht dieses aufeinander Abstimmen usw. Bei regelmäßigen, gemeinsamen Mittagspausen fängts dann für mich sowieso an, gruselig zu werden,  >:D
Von mir eröffnete Themen haben nichts mit mir und meinem Leben zu tun, es sei denn dies geht explizit aus meinem Posting hervor.

Offline bert

  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 13.705
  • Geschlecht: Männlich
  • der charmin-bert
Re: bei Kollegen "abmelden"
« Antwort #8 am: 07-08-2019, 11:27:17 »
Also das wäre ziemlich schräg wenn ich mich abmelden müsste wenn ich aufs Klo gehe.

Also "abmelden"tue ich mich eigentlich nur wenn ich außer Haus bin, oder wenn ich länger in Besprechungen, Schulungen etc in denen ich dann schwer erreichbar bin. Kommt aber selten vor.
Ich verlasse aber täglich öfter meinen Arbeitsplatz und bin im Unternehmen unterwegs und da erwartet keiner das ich mich abmelde. Außerdem habe ich ein mobiles Telefon auf dem ich auch meistens erreichbar bin.
Das gilt auch für meine Kollegen.
« Letzte Änderung: 07-08-2019, 11:29:13 von bert »

Offline FaceValue

  • bissyk
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 12.462
Re: bei Kollegen "abmelden"
« Antwort #9 am: 07-08-2019, 16:04:40 »
Lustig, wie viele Leute jetzt das mim Klo aufgegriffen haben. Dass man sich fürs Klo abmeldet, hat eh niemand verlangt! Nicht mal Vorhängchens Kollegin im Ursprungspost.  ;)
Meine Kollegin sagt das immer freiwillig, dass sie aufs WC geht - entweder kennt sie's aus ihrer vorigen Firma so, oder sie hat einfach so ein großes Mitteilungsbedürfnis.
_~* Der Tanz ist das Ziel. *~_

Hallo lieber Gast! Um mehr Antworten lesen zu können, musst du dich entweder anmelden oder registrieren!

 

Powered by EzPortal