Autor Thema: Rettet PETE! oder: Ein Hoch auf die Wissenschaft!  (Gelesen 32 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kaervek

  • Der Forumsbesen
  • Schon länger hier
  • ****
  • Beiträge: 4.489
  • Geschlecht: Männlich
  • leidenschaftlicher FT-Besucher
Rettet PETE! oder: Ein Hoch auf die Wissenschaft!
« am: 17-01-2020, 17:06:04 »
Wer von euch kennt Ralph Ruthe nicht:o

Ralph hat ein Anliegen - rettet PETE: http://einhochaufdiewissenschaft.de
Zitat
Du liebst PETE? Dann lies diesen Text bitte aufmerksam durch. Er (und ich) brauchen deine Hilfe. Es gibt einen entscheidenden Grund, warum ich so lange keine neue Folge mit ihm produziert habe: Niemand interessiert sich für die Serie.
STOP! Das habe ich natürlich bewusst überspitzt formuliert, um dich emotional zu erreichen. Bitte lies weiter. Danke.
Ich weiß, die PETE-Folgen haben 110.000e Views. Das ist auch schön ... schön, schön. Aber leider reichen die nicht aus, um die Serie dauerhaft am Leben zu halten.
Youtube war noch nie eine Möglichkeit, um mit aufwändig produzierten Inhalten Geld zu verdienen. Zudem hat sich die Platform sehr verändert, denn sie lässt längst nicht mehr beim jedem Upload Werbung zu. Eine Trickfilmserie über einen mutierten Probanden, der ständig Pillen schluckt, war übrigens eh noch nie ein Umfeld, in dem Firmen Werbung schalten wollten.
Animation ist teuer. Ich produziere meine Videos im 2-Mann-Team, zusammen mit meinem Animator Falk (hier seht ihr, wie die Clips entstehen: ). Falk muss und möchte ich für seine Arbeit natürlich bezahlen. Die Produktion einer Episode PETE kostet mich im Schnitt 3.000 Euro. Das ist das reine Gehalt für Falk, ich habe dann noch keinen Cent für meine Leistung als Drehbuchautor, Zeichner, Synchronsprecher und Tonspur-Produzent verdient.
Pi(ete) mal Daumen braucht eine Folge somit 2 bis 4 Millionen Views, damit ich die Kosten durch Youtube-Werbeeinblendungen gedeckt bekomme. PETE-Episoden haben im Schnitt rund 700.000 Views. Und wie gesagt: inzwischen werden viele meiner Uploads überhaupt nicht mehr "monetarisiert". Auch mit PETE-Merchandise verdiene ich so gut wie kein Geld. In meinem Spreadshirt-Shop liefen und laufen die Motive mit ihm am schlechtesten.
Ich liebe die Serie und deshalb habe ich über viele Jahre hinweg einen großen Teil meiner Energie und all mein Herzblut in die Geschichten gesteckt, die Storys immer verwobener und (meiner Ansicht nach) besser, lustiger, emotionaler werden lassen. Eine zeitlang gabs von keiner anderen meiner Serien mehr Episoden, ich hatte also auch einen hohen Output.
Das hat alles nicht ausgereicht, um genügend Menschen für ihn zu begeistern. PETE ist anders als meine anderen Charaktere - sperriger, nerdiger. Das ist auch gewollt und gut so. In der Natur der Sache liegt aber, dass er es damit schwer hat, sich ein wirklich großes Publikum zu erarbeiten. Und dafür mag ich ihn.
Dauerhaft ist es allerdings sehr anstrengend, so viel Zeit, Energie und Geld in etwas zu stecken, was vom Publikum (wie gesagt: im Verhältnis zu meinen restlichen Serien) so wenig zurück geliebt wird. Und ich liebe meine anderen Serien nicht weniger! BIBER & BAUM, FLOSSEN oder auch HNO WG bedeuten mir genau so viel. Wenn ich davon neue Videos produziere, zahle ich aber nicht drauf, weil ich sie auch für meine Live-Show nutzen kann (PETE funktioniert nicht als Teil der Show) und sie auf Youtube ziemlich gut "performen". Das ist ein bisschen frustrierend.
Aber wir können das ändern. IHR könnt das ändern! Heute, am Mittwoch, 20. November, feiert der blaue Proband 11jähriges. Heute habe ich diesen PETE-SUPERCUT auf meinem Youtube-Kanal hoch geladen - knapp 60 Minuten, alle Folgen am Stück in HD. Noch nie bekam man die Serie so geballt in so guter Qualität zu sehen.

Jetzt kommt meine große Bitte: Teilt diesen Supercut, so viel ihr könnt.

Teilt ihn in eurer Rick and Morty-Gruppe, teilt ihn mit euren Laborkollegen, teilt ihn mit euren Kommilitonen in der Wissenschafts-WhatsApp-Gruppe.
Schreibt darüber in eurem Chemie-Blog, sprecht darüber in eurem Nerd-Podcast.
Ladet Freunde zu euch ein, die die Serie noch nicht kennen, oder sie bisher nicht gucken wollten und überredet sie, wenigstens für 20 Minuten des Supercuts mit euch zu schauen. Ich bin mir sicher - die meisten werden dann nicht mehr aufhören können/wollen und mit euch zu Ende bingen.
Aber die Leute müssen an das Format oft erstmal herangeführt werden.
Nun der entscheidende Punkt: Sollte dieser PETE-Supercut bis zum 20. Mai (also innerhalb eines halben Jahres) mindestens 1 Million Views knacken, werde ich eine Kickstarter-, Patreon- oder Steady-Kampagne starten (die Platform überlege ich mir noch in Ruhe) und mich darum kümmern, dass die Serie weiter geht. Versprochen! Den Aufwand betreibe ich dann sogar neben dem Ruthe-Kinofilm - und herzlich gerne!
Aber eben nur, wenn ich von euch ein sichtbares Zeichen bekomme, dass euch PETE wirklich wichtig ist. Dafür wären 1 Million SUPERCUT-Views auf Youtube ein schönes Signal, das euch keinen Cent kostet. Alles, was ihr tun müsst, ist Werbung für die Serie zu machen.
Also, bitte teilen, teilen, teilen. Bringt PETE in die Youtube-Trends. Verhelft ihm zu der Bekanntheit, die die Serie in euren Augen (vielleicht) verdient hat. Dann wird es weitergehen. Ihr habt es in der Hand!
Bis dahin EIN HOCH AUF DIE WISSENSCHAFT!

Ich finde Pete großartig!  :welle:
Und ich denke, er hat sich weitere Folgen auf jeden Fall verdient.  :grayfox:
Daher versuche ich nun, den Supercut so oft wie möglich mindestens 20 Minuten lang anzusehen.

Und ich teile ihn auch überall, wo ich nur kann - zum Beispiel hier im Forum.  ;)
Hier geht's zum Supercut. --->
WE KEHR FOR YOU!
*kehr*
*kehr*
*kehr*
Anführer der mobilen Spezialeinheit KEHR FORCE

 

Powered by EzPortal