Autor Thema: Kuh Urteil  (Gelesen 456 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 42.630
Kuh Urteil
« am: 08-03-2019, 21:16:19 »
https://www.falter.at/archiv/wp/im-herden-trieb?fbclid=IwAR0h1RnYTjLB-u78YA_ZhShHBbu42Iyr00I-3QY_PUT8PYZ9mpwxJEyhebY

Es ist also nicht einfach nur so, dass die dummen Wanderer immer schuld sind.. 
Sehr interessant, hat meine Sicht zu diesem Urteil geändert. 
fall down seven times
stand up eight


Wahnsinn ist, immer das gleiche zu wiederholen und auf Änderung zu hoffen

Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Offline wuschelengel

  • Pärchenmama
  • Facility Management
  • *****
  • Beiträge: 20.678
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schwer Forumssüchtig
Re: Kuh Urteil
« Antwort #1 am: 08-03-2019, 21:47:21 »
Ich finde den Artikel auch sehr interessant, die Darstellung ist doch eine andere als bisher gelesen. Ich habs immer schon sehr schwierig zu beurteilen gefunden. Tatsächlich denke ich aber, dass insofern die Wanderer schon auch leichtfertig sind, als sie eben mit den Hunden da durchmarschieren. Wenn da ein Warnhinweis ist, würde ich das wohl nicht machen. 
Dass die Straße allerdings öffentlich und so frequentiert ist, macht für mich im Vergleich zu privaten Wanderwegen die zugänglich sind schon noch einen großen Unterschied und da finde ich eine Sicherung auch jedenfalls angebracht. Und wenn die Tiere besonders sensibel sind, sind jedenfalls auch Zäune angebracht.
Von mir eröffnete Themen haben nichts mit mir und meinem Leben zu tun, es sei denn dies geht explizit aus meinem Posting hervor.

Offline bert

  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 13.865
  • Geschlecht: Männlich
  • der charmin-bert
Re: Kuh Urteil
« Antwort #2 am: 08-03-2019, 23:27:39 »
https://www.falter.at/archiv/wp/im-herden-trieb?fbclid=IwAR0h1RnYTjLB-u78YA_ZhShHBbu42Iyr00I-3QY_PUT8PYZ9mpwxJEyhebY Es ist also nicht einfach nur so, dass die dummen Wanderer immer schuld sind.. Sehr interessant, hat meine Sicht zu diesem Urteil geändert.

Irgendwie habe ich es mir fast gedacht das es nicht so schwarz weiß ist wie es anderswo dargestellt wird. 
Ich muss aber zugeben, mein erster Reflex auf das Urteil war auch das die Wanderer eigenverantwortlich handeln und eigentlich wissen müssten das es zu Problemen kommen kann wenn Hunde dabei sind.
Den Betrag finde ich noch immer sehr hoch, ich bin mir nicht sicher ob die Gerichte in anderen Fällen auch Urteile zu so hohen Schadensersatzsummen verhängen.

Die Frage ist auch welche Alternativen es zu diesem Weg gegeben hätte und ob es von Anfang an klar war das sie über eine Ungesicherte Alm an Kühen vorbei müssen.

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 42.630
Re: Kuh Urteil
« Antwort #3 am: 09-03-2019, 00:51:41 »
Naja, also der weg ist öffentlich. 
Es gibt ein Hinweisschild (aber wie das Schild "Eltern haften für ihre Kinder ist das bei öffentlichem Grund nicht genug).
Ich würde mir da gar nichts denken ehrlich gesagt..  also auch mit Schild auf der Straße wo alle durch gehen und fahren... das ist kein Trampelpfad irgendwo...
fall down seven times
stand up eight


Wahnsinn ist, immer das gleiche zu wiederholen und auf Änderung zu hoffen

Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Offline bert

  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 13.865
  • Geschlecht: Männlich
  • der charmin-bert
Re: Kuh Urteil
« Antwort #4 am: 09-03-2019, 09:48:03 »
Eben und diese Fakten waren mir bis jetzt auch nicht bekannt, ich kenne eben diese Wege die über die Weide gehen  an den Kühen vorbei und daran habe ich gedacht, aber das ist hier anders.
Aber das Thema wurde halt auch sehr populistisch ausgeschlachtet ohne aufzuklären was wirklich geschehen ist.
« Letzte Änderung: 09-03-2019, 12:47:49 von bert »

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 42.630
Re: Kuh Urteil
« Antwort #5 am: 09-03-2019, 09:49:59 »
Ja, wer hätte sich das gedacht ;D

Ich finde es auch sehr spannend, dass es eben nicht so ein Wanderweg über eine Almweide war, mit diesen Kuhgattern und so weiter, sondern ein öfentlicher Weg
fall down seven times
stand up eight


Wahnsinn ist, immer das gleiche zu wiederholen und auf Änderung zu hoffen

Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Offline Fuxi

  • Schon länger hier
  • ****
  • Beiträge: 1.275
  • Geschlecht: Weiblich
  • pöhse Russenbraut
Re: Kuh Urteil
« Antwort #6 am: 09-03-2019, 23:53:42 »
Ich find es unerheblich, ob das ein öffentlicher Weg war oder nicht. Tatsache ist: Leben ist lebensgefährlich, und Unfälle passieren. Daß heutzutage immer sofort ein Verantwortlicher  aka Schuldiger gesucht wird, find ich das eigentlich Besorgniserregende. Kühe sind im Allgemeinen friedfertige Tiere, und als Todesursache eher vernachlässigbar. Daß Tiere immer auch ein Stück unberechenbar sind, und das grad bei großen Tieren gefährlich werden kann, sollte jedem vernünftigen Menschen klar sein. Man kann nicht verlangen , daß alles, was in Einzelfällen gefährlich sein kann, aus der Öffentlichekeit verbannt wird, da müßt man Menschen als erstes einsperren.
~ was ich zu sagen hätte, läßt sich durch schweigen viel besser ausdrücken ~

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 42.630
Re: Kuh Urteil
« Antwort #7 am: 10-03-2019, 01:05:34 »
Also ehrlich gesagt seh ich auch nicht ein warum ich mit Familie und Hund nicht auf einem öffentlichen Weg gehen sollte, wo alle Wanderwege zusammen kommen.
Und es war kein Einzelfall.
Den Artikel scheinst du nicht gelesen zu haben
fall down seven times
stand up eight


Wahnsinn ist, immer das gleiche zu wiederholen und auf Änderung zu hoffen

Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Offline wuschelengel

  • Pärchenmama
  • Facility Management
  • *****
  • Beiträge: 20.678
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schwer Forumssüchtig
Re: Kuh Urteil
« Antwort #8 am: 10-03-2019, 07:24:44 »
Ich denke auch, wenn hier schon Vorfälle waren ist der Tierhalter dafür verantwortlich, hier für Schutz zu sorgen. Sonst wäre ja jede Leinen- und Beißkorbpflicht auch überflüssig.
Von mir eröffnete Themen haben nichts mit mir und meinem Leben zu tun, es sei denn dies geht explizit aus meinem Posting hervor.

Offline lara_ela

  • unverbesserliche Fehlerausbesserin
  • Altes Eisen
  • *****
  • Beiträge: 42.630
Re: Kuh Urteil
« Antwort #9 am: 10-03-2019, 09:02:19 »
Ja an die Leinenpflicht dachte ich da auch!
fall down seven times
stand up eight


Wahnsinn ist, immer das gleiche zu wiederholen und auf Änderung zu hoffen

Reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann.

Hallo lieber Gast! Um mehr Antworten lesen zu können, musst du dich entweder anmelden oder registrieren!

 

Powered by EzPortal